Close
Type at least 1 character to search

Rona, Azim's Mother

29.11.2021 | 19:00 Uhr
NS-Dokumentationszentrum

Für Rona bedeutet Glück, für die eigenen Kinder da zu sein. Leider lässt sich dieses Bedürfnis nach einem harmonischen Familienleben aber nicht so einfach verwirklichen. Die Familie musste fliehen. Schicksalsschläge treiben die friedenssuchende Familie in eine tiefgreifende Krise. Der Sohn Azim versucht die wackeligen Fundamente der Familie zusammenzuhalten.

Regie

Jamshid Mahmoudi

Land | Jahr

Iran 2018

Sprache

OmU

Dauer

90 Min.

Genre

Spielfilm/Drama

Kurator: Morteza

“Dieser Film erzählt eine Geschichte, die für mich selbst Realität war. Es geht um Familie, Brüderlichkeit und Migration. Und darum, dass die Familie in schwierigen Situationen zusammenhalten muss. Dieser Film erzählt eine tragische und wahre Geschichte von afghanischen Flüchtlingen im Iran. Dem Regisseur Mahmoudi ist es in diesem Drama gelungen Segmente von individuellen Lebensgeschichten in viele kleinen Puzzlestücke zu übersetzen. Er zeichnet damit eine Art “bigger Picture” für die Lebensrealität von vielen. Die dahintersteckende Kernessenz ist, dass geflüchteten oft nur eines bleibt: die Familie.